Es war einmal ... das Magazin

Es gab eine Zeit, vor langer Zeit, da gab es Dinge, da bückte sich Verkäufer/in und holte Dinge unter den Ladentisch hervor, die heute obenauf liegen. 
In jenen Tagen machte das vor dem Augen der anderen verborgene, zu Hause noch richtig Freude. Die Zeit ist vorbei- die Erinnerungen sind geblieben. 
Das Wunderding vom Zeitungskiosk hieß damals "Magazin".
Neben den "nackten Akten", Männern waren übrigens auch dabei, gab's Sprüche gesammelt von einer Redaktion mit viel Spaß an der Sache.

05.10.01

06.10.01

07.10.01


Die kleinen Mädchen haben ein Spiel, da sie sich schnell umdrehen und ihre Röckchen fliegen machen, alsdann schnell niederkauern und mit allen diesen Umständen ein bißchen Luft unter dem Röckchen fangen, das sich sehr bald verliert. Sich brüsten, um nichts zu fangen, ist oft ihr Geschäft auch in reiferen Jahren, und gerade mit demselben Fangapparat.



Sensibler Wolf sucht skrupelloses Lamm.
(aus der Rubrik Heiratsanzeigen)

08.10.01

09.10.01

10.10.01


Kein Zweifel, der Hund ist treu. Aber sollen wir uns deshalb ein Beispiel an ihm nehmen? Er ist doch dem Menschen treu und nicht dem Hund.
Karl Kraus 

Wenn Treue nicht ein Gegengeschenk ist, dann ist sie die törichteste aller Verschwendungen.
Arthur Schnitzler 

Wüßte ich nicht, daß die Treue so alt ist wie die Welt, so würde ich glauben, ein deutsches Herz habe sie erfunden.
Heinrich Heine

 

11.10.01

12.10.01

13.10.01


Wo kein Wille ist, ist auch ein Weg. 

Will man jemandem auf die Schliche kommen,
muß man schleichen. 

Wer ganz sicher gehen will, 
der wasche auch seine Füße in Unschuld. 

Er gewann alle seine Lebensläufe.

Der Prozeß war mit Pauken und Trompeten verlorengegangen. ,,Es tut mir ja auch um Sie leid, Herr Doktor", sagte der Verlierer zu seinem Anwalt, „daß Sie sich ganz umsonst bemüht haben." - „Oh, nicht doch! Ich habe mich vergebens bemüht, aber beileibe nicht umsonst"